{title}

Mein "altes" Laufwerk entschied sich, nach Süden zu fahren, aber ich hatte es gesichert. Die ursprüngliche Installation des Betriebssystems funktionierte einwandfrei und ich hatte eine großzügige Anzahl von Programmen/Dienstprogrammen usw. installiert und viele E-Mails (Thunderbird) und Lesezeichen (Firefox) gesammelt. Ich hatte das System regelmäßig defragmentiert, gewartet (RegCure) und geschützt (AVG, SPyBoot, TrojanHunter). Beim Versuch, SP3 zu installieren, sind Probleme aufgetreten. Ein blauer Bildschirm blitzte schnell auf, nicht lange genug, um ihn zu lesen, und das war es auch schon. Das Booten wurde gestoppt. Die Installations-CD konnte nicht repariert werden. Es wurde eine neue Festplatte benötigt, also habe ich eine bekommen und sie installiert. Ich habe einen doppelten Opteron244 auf einem TYAN Thunder K8WE S2895 mit 4 integrierten SATA-Adaptern (0-3), die an 3 (nicht überfallene) SATA-Laufwerke angeschlossen sind, einschließlich "alter" C :. Mir kam der Gedanke, ein 500-GB-SATA-Laufwerk von Seagate zu kaufen (genau wie die beiden anderen, auf denen das c: backup gespeichert war) und Zeit zu sparen, indem ich alle Progs (und Updates) neu installierte und auch alle anderen wiederherstellte Zeug von "altes c:") Ich könnte eine Neuinstallation von XP Pro auf der ersten Partition durchführen und das "alte c:" auf der zweiten wiederherstellen. Mit anderen Worten, sowohl die neue als auch die alte XP-Installation sind in einer Dual-Boot-Konfiguration verfügbar. Ich würde dann die neue Installation sichern (schlank, weil praktisch nur das Root-Zeug). Dies würde mir einen sehr effizienten Weg bieten, in das System zu gelangen Wenn Probleme aufgetreten sind, anstatt die Installations-CD usw. zu öffnen, habe ich die Datei Booit.init folgendermaßen bearbeitet: followstimeout = 30default = multi (0) disk (0) rdisk (0) partition (1) WINDOWSmulti (0) Festplatte (0) Festplatte (0) Partition (1) WINDOWS = "Microsoft Windows XP Professional"/noexecute = optin/fastdetectmulti (0) Festplatte (0) Festplatte (0) Partition (2) WINDOWS = "Microsoft Windows XP Professional 2 "/ noexecute = optin/fastdetectAlas, das" alte C: "(jetzt auf der zweiten Partition der neuen Festplatte als" New Volume H: "startet nicht und verweist auf eine" beschädigte ntoskernl.exe "-Datei mit dem Hinweis, Ich habe mir den Ordner "System32" des alten Laufwerks "c:" angesehen und die Datei fehlte (?), also habe ich eine Kopie der neuen XP-Installation erstellt und sie eingefügt. Ohne Erfolg. Also habe ich mir den Boot angesehen .init Datei im wiederhergestellten "alten c:" und habe dies: timeout = 20default = mehrere (0) Festplatten (0) Festplatten (0) Partition (1) WINDOWSmulti (0) Festplatten (0) Festplatten (0) Partition (1) WINDOWS = "Microsoft Windows XP Professional"/fastdetectmulti (0) disk (0) rdisk (0) partition (1) WINDOWS = "Microsoft Windows XP Professional"/noexecute = optin /fastdetect;C:CMDCONSBOOTSECT.DAT="Microsoft Windows Recovery Console "/ cmdconsPuzzled Könnte dies unter Bezugnahme auf "Wiederherstellungskonsole"/"cmdcons" ein Überbleibsel des Versuchs sein, das "alte C:" zu reparieren? Ich dachte, die Partition müsste geändert werden. Ich habe sie in "2" geändert, aber das hat auch nicht geholfen. Meine Frage ist: Spielt die Boot-Datei des Wiederherstellungs-C: XP eine Rolle oder ist sie redundant? Was mache ich falsch und gibt es noch etwas, das ich versuchen könnte, das "alte c:" - Zeug als zweite Startoption erfolgreich aufzurufen? Es würde alles so einfach machen :-). Ich habe Sie auf einer ausgezeichneten Seite nach ähnlichen Ereignissen durchsucht, aber keine gefunden. Viele gute Infos zum Dual-Booten von W2K/XP, sogar WIN98/XP usw., aber nicht zu "Dual-XP". Hilfe wäre sehr dankbar, da die eingesparte Zeit kostbar ist.

Hey, ich würde ERD Commander verwenden (kann bei Microsoft heruntergeladen werden), um das Dateisystem auf der zweiten Partition zu reparieren, und dann die Windows - Wiederherstellungskonsole verwenden, um die Startdatei zu reparieren. Wenn Sie es nicht kennen, googeln Sie es! Alte Partition, die Sie speichern möchten? Das Betriebssystem, die Apps, Dokumente?

Vielen Dank, ich werde es googeln. Ich versuche alles zu retten. Die Wiederherstellung gab mir bereits alle Daten als solche, offensichtlich funktionieren nicht alle Programme und, was noch wichtiger ist, die Partition bootet nicht, und um daraus zu lernen, möchte ich wissen, warum nicht und wenn ich falsche Annahmen mache in meiner Logik, wie in der vorherigen Nachricht skizziert. Vielleicht ist es nicht möglich, dasselbe Betriebssystem in einer Dual-Boot-Konfiguration zu verwenden, oder ich mache Fehler in der Bootinit-Datei "Pfad" zum wiederhergestellten "alten C:"?

Hallo, ich habe nachgesehen und lade gerade ERD (64 MB!) Herunter, aber ich befürchte, es ist eines dieser Programme, in dem Sie sich leicht verirren können, aber ich werde es versuchen. In der Zwischenzeit könnten Sie möglicherweise so freundlich sein und meine Fragen in der Originalnachricht kommentieren. Ich dachte, ich würde einen legitimen Weg einschlagen, den ich mir erklären könnte, aber ohne Erfolg. Daher ist es gut, wenn nicht unbedingt erforderlich, dass ich in Zukunft weiß, was man falsch macht oder getan hat. Ich bin ein Video-Editor und so sehr ich von der inneren Funktionsweise von Computern fasziniert bin, ich würde lieber eine komplexe Aktivität bearbeiten, aber eine, in der ich Probleme lösen kann !!

Offensichtlich nicht mehr relevant, aber Ihr ursprüngliches Problem war wahrscheinlich keine ausgefallene Festplatte. Es wäre am besten gewesen, den Bluescreen zu ermitteln, indem Sie den automatischen Neustart bei Fehlern deaktivieren.

Dies ist eine Option zum Starten der XP-Wiederherstellungskonsole, die zu einem bestimmten Zeitpunkt auf Ihrer Festplatte installiert wurde kb307654 und kb216417 . Sie müssen das führende ";" aus dem Eintrag in Ihrer boot.ini-Datei.

Ich habe ERD COMMANDER (beeindruckend) bekommen, aber es hat meine Wiederherstellung von "altem c:" (jetzt auf e :) nicht erkannt und ich frage mich, was passiert, wenn man ein eingebautes Backup (bkf) verwendet. Zufällig hatte ich vor dem Absturz der Festplatte eine Sicherungskopie erstellt und vor dem Wiederherstellen von "altes c:" eine Neuinstallation auf einem neuen Laufwerk/einer neuen Partition (neues c :) von CD durchgeführt. Diese Installation musste erneut authentifiziert werden, da der ursprüngliche Product Key nicht funktioniert hat und ich einen neuen von MS erhalten habe. Hat das Nichterkennen der Wiederherstellung möglicherweise etwas damit zu tun? braucht ein wiederhergestelltes System? Muss es auf die c: -Partition gestellt werden? Kann man irgendwie überprüfen, ob was benötigt wird vorhanden ist? Ich habe ALLE (sichtbaren) Dateien wiederhergestellt, einschließlich Progs und Daten. Aber es wird einfach nicht in den Startoptionen angezeigt, und wie gesagt, erkennt ERD es auch nicht.

Sie wissen nie, wie genau dieses "Backup" ursprünglich erstellt wurde. Dies kann sich auf Dinge auswirken.

Ich habe den integrierten Tools/Backup-Assistenten (erweitert) in zwei Sitzungen verwendet, zuerst ein vollständiges Backup von c: und einige Wochen später ein inkrementelles.

Möglicherweise liege ich damit falsch, aber ich glaube nicht, dass das integrierte XP-Sicherungsdienstprogramm eine ordnungsgemäße bootfähige Image-Datei für die Wiederherstellung erstellt. Dazu benötigen Sie ein Image-Programm wie Ghost oder mein persönliches Lieblings-Acronis True Image MS kann mit solchen irreführenden Menschen davonkommen.

Laptop-Spannung ist absolut aus

Ok hier ist mein Problem, ich habe Hmonitor, Speedfan und ein paar andere Programme ausgeführt, die die Spannung für die + 3V, + 5V und + 12V testen. Alle bis auf einen sind gut. Der +12 V liest bei jedem Test einen Durchschnitt von +4,33 V-4,88 V. Bisher habe ich das Netzteil ausgetauscht, die Festplatte umgestaltet, die Festplatte ausgetauscht, die Verkabelung angeschlossen und gelöst, alle Kabel und SATA-Kabel sowie alle Lüfter ausgetauscht laufen gut und haben sie sogar ausgesteckt. Trennte alle CD-ROM-Laufwerke und USB-Verbindungen zum Motherboard. Ich habe die folgenden Tests, RAM-Test, Festplatten-Tester, komplette Virenscans, Registry-Reiniger ausgeführt. Es ist nichts aufgetaucht. Ich habe auch einen vorgefertigten Computer von HP gekauft und daher können die Spannungen im BIOS nicht geändert werden. Es wäre nicht unbedingt ein Problem, da der Computer nicht abstürzt, sondern von Zeit zu Zeit ein Fehler auftritt, wenn er ein AMD-Dual-Core-Chip ist. Wenn ich jetzt ein Spiel spiele, läuft meine Prozessorauslastung immer in der Nähe von 100 Prozent, und das war früher nie der Fall. Ich kann mir nur vorstellen, dass einer der Verbindungsstifte auf dem Motherboard schlecht ist, obwohl dies ein seltenes Problem ist. Ich werde heute Abend ein Multimeter an einigen Steckern betreiben. Die einzige andere Sache, die ich erwähnen kann, ist, dass ich gestern nur die technischen Daten überprüft habe. Mein Prozessor hat bei 900 MHz gelesen, als er bei 2200 MHz sein sollte. Nach einer Minute wurde es wieder normal, aber das kam mir merkwürdig vor. Ich kann meine CPU nicht übertakten oder übertakten, da das BIOS das Phoenix ist, in dem Sie sie nicht ändern können. Jede Art von Informationen wäre sehr dankbar. Denken Sie daran, ich habe alles außer der CPU und dem Motherboard selbst ersetzt. Alles andere wurde ersetzt oder herausgenommen. Name der Hauptplatine: MS-7184HP/Compaq Name der Hauptplatine: AmethystM-GL6EAthlon 64 X2 (T) 4200+ 2,2 GHz2000 MT/s Sockel 9393gigs Ram8600 gt 512mb

Es liegt eindeutig ein Problem mit dem Spannungssensor vor - Ihre Laufwerke und Lüfter arbeiten nicht mit 4 bis 5 Volt.

Beliebte Beiträge